Reichenau, anerkannter heilklimatischer Kurort

Ein Ort mit Tradition und Geschichte

Schloss Reichenau wurde im Jahr 1256 erstmals urkundlich erwähnt, als adelige Dienstleute der Herren von Pitten-Klamm die Eigentumsrechte erwarben.

Die letzte Eigentümerin Margarethe Bader-Waissnix errichtete im Jahr 1992 eine Stiftung zu Gunsten der Gemeinde Reichenau zur Errichtung eines Kulturzentrums. In Entsprechung dieser Stiftung war im Jahr 2003 das Schloss Reichenau der Hauptausstellungsort der NÖ-Landesausstellung. Auch im Jahre 2004 konnte mit einer großen Eisenbahnausstellung zum Jubiläum „150 Jahre Semmeringbahn“ unter dem Motto „Faszination Semmeringbahn“ eine Ausstellung gezeigt werden.

Blüte in der Kaiserzeit

Villa Wartholz um 1900

Schon Kaiser Franz Josef kam mit Elisabeth zur Erholung und zur Jagd nach Reichenau.
Später wählten Kaiser Karl und Kaiserin Zita die Villa Wartholz zu ihrer ständigen Sommerresidenz.
Viele prachtvolle Villen erinnern an diese traditionsreiche Zeit.
www.reichenau.at

Kurpark Reichenau

Pavillion im Kurpark

Hier traf sich zur Kaiserzeit die Gesellschaft bei Musik und Tanz. Aus dieser Zeit steht auch noch der Musikpavillion, der Musikern und Tänzern Schutz vor zu viel Sonne und Regen spendete.
www.reichenau.at

Der Hausberg, die Rax

Rax vom Seminarraum "Raxblick" aus gesehen

Die Raxalpe ist das direkt hinter Reichenau liegende Gebirgsmassiv mit Hochplateau, das zusammen mit dem Schneeberg den nordöstlichsten Ausläufer der Kalkalpen bildet. Der höchste Punkt der Rax mit 2007 Metern heißt Heukuppe. Gasthäuser bzw. Hütten auf der Rax sind Raxalpen-Berggasthof, Otto-Schutzhaus, Seehütte, Habsburghaus, Karl-Ludwig-Haus, Waxriegelhaus sowie die Edelweißhütte am Preiner Gscheid. Das Gebiet lädt damit zum „Hüttenhüpfen“ ein.

Von Hirschwang führt die Raxseilbahn zur Bergstation auf 1.546 Matern. Die Strecke ist die 2160 Meter lang und überwindet einen Höhenunterschied von 1017 m. Die 1925 errichtete Raxseilbahn ist die erste Personen-Seilschwebebahn Österreichs in den heutigen Grenzen.

Raxseilbahn