Die Geschichte des Flackl-Wirts

seit 5 Generationen um Ihr Wohl bemüht

1865

­ Die Grundsteinlegung für den Gasthof Flackl durch Martin Flackl. Er erweiterte den Bauernhof zu einem Einkehrgasthaus.

 

Jahrhundertwende

Um die Jahrhundertwende wurden durch Matthias Flackl 10 Fremden­zimmer mit Fließwasser und 3 Sommerwohnungen dazu gebaut. 

1942

1942 -­ übernahm Robert Flackl das Anwesen und erweiterte es um ein neues Stallgebäude und einen großen Heu­boden. Robert – ein begeisteter Landwirt, ­kümmerte sich um die Landwirtschaft und seine Frau ­Elisabeth (heute unsere „Urli“) um die Gäste.

1972

Ab 1972 bis zum heutigen Tage wurde der Flackl – Wirt durch Alfred Flackl und seit 1981 auch seiner Frau Christine Flackl, ­immer wieder vergrößert und modernisiert.

2010

Übergabe an die Töchter Elisabeth Hörl und Heidemarie Zachauer-Flackl und Gründung der Flackl – Wirt GmbH & Co KG

Heute

Bis zum heutigen Tage verfügt der Flackl – Wirt über 11 modern ausge­stattete Seminarräume sowie 53 Zimmer (3 davon Bbehindertengerecht), das Parkcafé im Kurpark mit den zwei Tennisplätzen und Ruderbooten, sowie das Freibad in Reichenau. (das Freibad in Reichenau wird im Jahr 2017 nicht geöffnet).