Die Geschichte des Flackl-Wirts

seit 5 Generationen um Ihr Wohl bemüht

1865

­ Die Grundsteinlegung für den Gasthof Flackl durch Martin Flackl. Er erweiterte den Bauernhof zu einem Einkehrgasthaus.

 

Jahrhundertwende

Um die Jahrhundertwende wurden durch Matthias Flackl 10 Fremden­zimmer mit Fließwasser und 3 Sommerwohnungen dazu gebaut. 

1942

1942 -­ übernahm Robert Flackl das Anwesen und erweiterte es um ein neues Stallgebäude und einen großen Heu­boden. Robert – ein begeisteter Landwirt, ­kümmerte sich um die Landwirtschaft und seine Frau ­Elisabeth (heute unsere „Urli“) um die Gäste.

1972

Ab 1972 bis zum heutigen Tage wurde der Flackl – Wirt durch Alfred Flackl und seit 1981 auch seiner Frau Christine Flackl, ­immer wieder vergrößert und modernisiert.

2010

Übergabe an die Töchter Elisabeth Hörl und Heidemarie Zachauer-Flackl und Gründung der Flackl – Wirt GmbH & Co KG

Heute

Bis zum heutigen Tage verfügt der Flackl – Wirt über 11 modern ausge­stattete Seminarräume sowie 53 Zimmer (3 davon behindertengerecht), das Parkcafé im Kurpark mit den zwei Tennisplätzen und Ruderbooten, sowie das Freibad in Reichenau.